Schritt für Schritt

Schritt 2 : Wahl der TYPO3 Template Bauart

Es gibt verschiedene Arten ein Template für Typo3 zu erstellen. In diesem Schritt werden diese kurz Vorgestellt und meine Wahl begründet.

Modern Template Building

Moderne Templateerstellung ist so zu sagen die Grundfunktionalität von TYPO3 um Templates zu erstellen. Man benötigt keine zusätzliche Extension jedoch etwas Basiswissen in TypoScript. Dieses Basiswissen kann man sich in zahlreichen Online Tutorials aneignen und ist bei typo3.org gut Dokumentiert. Am besten schaut man sich die Integration einer HTML Vorlage einfach mal an.

TemplaVolià

TemplaVolià ist die etwas andere Art ein Template zu erstellen. Man erstellt ebenfalls zuerst ein HTML Template und verbindet dann mit einem Wizard die gewünschten Elemente. Voraussetzung ist jedoch das man die Extension templavoila zuerst mit allen nötigen zusätzlichen Extensions installiert. Auch mit TemplaVolià benötigt man etwas TypoScript Kenntnisse um die benötigten Elemente erstellen oder mappen zu können.

Wie man in etwa mit TemplaVolià arbeitet, sieht man gut in diesem Video (nicht von mir)

TemplaVolià wird meiner Meinung nach eher von Agenturen verwendet, welche sich nicht zu sehr mit TypoScript beschäftigen möchten. Wenn man sich einmal die benötigten Elemente zum mappen erstellt hat, ist man mit TemplaVolià ziemlich schnell im Layout umsetzen. Ein Vorteil ist sicherlich auch der Einsatz von sogenannten flexiblen Content Elementen (FCE). Mit FCE kann man sich seine Content Elemente selber erstellen und somit zum Beispiel ein mehrspaltigens Element erstellen. Seit TYPO3 4.3 ist dies jedoch kein Argument mehr, TemplaVoilà zu verwenden. Ein weiterer Nachteil finde ich, dass das Backend optisch verädert wird und man somit nicht mehr das Standard Layout von TYPO3 hat.

Mehr zu den Vor- und Nachteilen von TemplaVolià jedoch später mal...

Template Auto-parser

Die Template Auto-parser Erweiterung automaketemplate baut kurz gesagt auf dem Modern Template Building auf. Wer die Einleitung in die Moderne Templateerstellung gelesen hat, wurde bereits etwas über diese Extension und die Funktionsweise informiert. Grundsätzlich mappt diese Extension (je nach config) HTML Code selber anhand der ID eines HTML Tags. Vorteil ist hier sicherlich, das man ein Layout erstellen kann, ohne das man viele Subparts und Marker erstellen muss.

Fluid V4

Fluid ist die neue Methode um Templates für FLOW3 zu erstellen. Bereits jetzt gibt es ab TYPO3 >= 4.3 eine entsprechende Extension dafür. Weiter gehe ich in diesem Artikel nicht darauf ein.

Alles mit reinem TypoScript Code erstellen

Die luxus Variante und die Lösung mit der meisten flexibilität ist sicherlich das erstellen des gesamten Templates per TypoScript. Dies benötigt jedoch etwas an Fachwissen, zeichnet aber gerade das Können einer Agenur oder Templaters aus. Im Gegensatz zu anderen Methoden ist man hier nicht von der funktionsweise einer Extension abhägig.

hier hätte ich noch einge Vorteile mehr, das führt aber zu weit...

Fazit und meine Wahl

Tutorials und Videos für TemplaVolià und Template Auto-parser gibt es genug! Da muss ich um dieses Template erstellen zu können nicht noch eines mehr machen. Nachteil aller Lösungen ist aus meiner Sicht ganz klar, das man immer im TYPO3 und somit in der Datenbank arbeitet.

jedenfalls zeigen dies die meisten Tutorials so

Mit im TYPO3 arbeiten meine ich, man fügt TypoScript Code hier ein, setzt eine Constante da ein, erstellt ein neues Basis Template auf dieser Seite, erstellt ein Erweiterungs Template auf einer anderen Seite und bindet ein Statisches Templates von irgendwo ein.

Vorteil: ist sicherlich das der TypoScript Code so nicht einfach zugäglich ist, da in der Datenbank gespeichert.

Nachteil: keine wirkliche Historie der Änderungen, keine Versionskontolle, das arbeiten von mehreren Personen am selben Projekt kann mühsam werden.

Das man es auch anders machen kann, möchte ich euch mit diesen Berichten zeigen. Damit ich am Anfang rasch vorwärts komme, werde ich Modern Template Building verwenden und danach Schritt für Schritt Teile davon in reines TypoScript auslagern.

Dies war Schritt 2!

Vielen Dank für's rein schauen.

thefox